Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Mirella Zeidler - Projekte

PEPGIS - Pflege- und Entwicklungs-Planung im Geographischen Informations-System

Im Rahmen der GIS-unterst√ľtzten Pflege- und Entwicklungsplanung (PEP) f√ľr die Gro√üschutzgebiete (GSG: Nationalpark, Biosph√§renreservate, Naturparke) und FFH-Gebiete es Landes Brandenburg befasst sich die Projektgruppe PEPGIS haupts√§chlich mit dv- und programmtechnischen Entwicklungen und mit der naturschutzfachlichen Methodenentwicklung f√ľr Auswertung und Planung. Die Bearbeitungen, die auch den Datenbestand und dessen Pflege betreffen, erfolgen seit 1997 im Auftrag der Landesanstalt f√ľr Gro√üschutzgebiete Brandenburg (LAGS). Alle Entwicklungen sind auch f√ľr Gebiete au√üerhalb der GSG anwendbar, die auf der Grundlage des Brandenburger Biotopkartierungsverfahrens erfasst wurden.
Ein wesentliches Ergebnis der Arbeit der Projektgruppe PEPGIS ist "PEP-VIEW", ein System von bedienerfreundlichen Werkzeugen, die im GIS-Programm von allen Anwender/innen benutzt werden können. Sie ermöglichen eine effektive Nutzung und Bearbeitung der umfangreichen Datenbestände der Biotoptypenkartierung unter Verwendung weiterer Geodaten.
Einen weiteren Schwerpunkt im Projekt bildet die Forschung und Entwicklung zu naturschutzfachlichen Methoden f√ľr die GIS- bzw. datenbankunterst√ľtzte Pflege- und Entwicklungsplanung. Die bisher entwickelten und noch zu erarbeitenden Methoden verstehen sich als Handlungsanleitungen f√ľr die Gro√üschutzgebiete des Landes Brandenburg bzw. f√ľr weitere Planungen (z.B. Managementpl√§ne f√ľr FFH-Gebiete).

 

ELaN - Entwicklung eines integrierten Landmanagements durch nachhaltige Wasser- und Stoffnutzung in Nordostdeutschland - 3D Landschaftsvisualisierung

Als integrierendes Element zielt die Landschaftsvisualisierung ab auf eine moderne Unterst√ľtzung der Akteurskommunikation und soll erm√∂glichen, GIS-Karten, sowie Zielvorstellungen der Akteure in konkret erfahrbare Bilder zu √ľbersetzen und im Landschaftskontext darzustellen.

Im Teilprojekt wurde ein innovatives 3D-Landschaftsmodell f√ľr alle Fl√§chenbausteine unter anderem auf Basis der freien Software "Biosphere3D" und einem Katalog von Vegetationspattern (Ontologie-Sammlung) als interaktives und integratives Kommunikationswerkzeug f√ľr das Landmanagement entwickelt. Als integrierendes Element zielt die Landschaftsvisualisierung ab auf eine moderne Unterst√ľtzung der Akteurskommunikation und soll erm√∂glichen, r√§umliche Ergebnisse der anderen Teilprojekte, wie abstrakte GIS-Karten, sowie Zielvorstellungen der Akteure in konkret erfahrbare Bilder zu √ľbersetzen und im Landschaftskontext darzustellen.

  Beispiele f√ľr 3D-Visualisierungen mit dem Programm "Biosphere3D"

  3D-Visualisierung - Ist-Zustand (KUP)

  3D-Visualisierung - Ist-Zustand (KUP)

  3D-Visualisierung - Gr√ľnland-Bodentextur

  3D-Visualisierung - Gr√ľnland-Bodentextur

  3D-Visualisierung - Ist-Zustand Winter

  3D-Visualisierung - Ist-Zustand (Winter)

 

 

 

  R√∂hricht und Nassweide mit Wasserb√ľffel

  3D-Visualisierung: R√∂hricht und Nassweide mit Wasserb√ľffel
  Aufnahmeh√∂he: 5m

  KUP und Mais

  3D-Visualisierung: KUP und Mais

  Aufnahmeh√∂he: 5m

 

Bioenergy - GIS-based potential analyses of agricultural biomass

GIS-based modelling of biomass potential considering crop rotation, soil fertility and carbon balance
  • management of geo data

  • modelleing of regional agricultural biomass potential for individual bioenergy products considering sustainable availability

  • development and implementation of concepts for the creation of database and ArcGIS-applications as a basis for the comparison of calculated modelling data and statistical data