Neugierig auf unsere neue Website? Zweite Beta-Version ist online.
Rückmeldungen gern an webrelaunch@hnee.de!

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Von der Vision zur konkreten Umsetzung - HNEE schließt InterregCE-Projekt BEECH POWER als Leadpartner ab

© Wilderness Society

Gruppenfoto beim Teammeeting in Angermünde, September 2021, © Wilderness Society

© HNEE

Projektbesprechung im Haus Uckermark in Angermünde, 2021, © HNEE

© HNEE

Teamexkursion im Welterbe Gebiet Grumsin in Angermünde, September 2021, © HNEE


Die Verbesserung der Managementqualität und -effektivität des UNESCO-Welterbes „Buchenwälder“ - so lautet das Hauptziel des vom Interreg CENTRAL EUROPE Programm geförderten Projekts BEECH POWER. Geleitet wurde es vom Center for Econics and Ecosystem Management der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE). Die Abschlusskonferenz am 29. März 2022 bildete den Abschluss des dreijährigen Engagements, das im April 2019 begann und am 31. März 2022 offiziell endet.

Die Rotbuche wächst nirgendwo anders auf der Welt als in Europa. Der kontinuierliche ökologische Prozess der Ausbreitung von Buchenwäldern aus kleinen Rückzugsgebieten über den gesamten Kontinent seit der letzten Eiszeit ist von herausragendem universellem Wert. Aus diesem Grund wurden 94 dieser Buchenwälder, die sich über 18 europäische Länder verteilen, von der UNESCO als Welterbe "Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas" anerkannt.

Um ein effektives Management einer solch komplexen transnationalen Stätte zu gewährleisten, ist eine starke Zusammenarbeit sowohl in den Regionen als auch über die Grenzen hinweg unerlässlich.

Das Projekt BEECH POWER entspricht genau diesem Bedürfnis, indem es eine Kooperationsplattform für Interessengruppen einrichtet und die Management- und Erhaltungsmaßnahmen über Standorte und Regionen hinweg harmonisiert. Die Partnerschaft ist davon überzeugt, dass der Schlüssel zu einem erfolgreichen und langfristigen Schutz in einem auf der Gemeinschaft basierten Ansatz liegt, bei dem der Schwerpunkt auf jungen Generationen und der Einbeziehung von Interessengruppen liegt. Das Projekt erkannte die wichtige Rolle, die die Nachbargemeinden von Buchenwäldern bei der Erhaltung des gemeinsamen Naturerbes spielen können, und zielte darauf ab, sie in die Lage zu versetzen, sich aktiv an der Entwicklung von Strategien zu beteiligen und die lokale nachhaltige Entwicklung zu unterstützen.

Die Entwicklung verschiedener strategischer Instrumente sowie die Organisation von Workshops, Schulungen und Austauschmaßnahmen dokumentieren die Bedeutung und die kreative Kraft der Arbeit der BEECH POWER-Partnerschaft: die Befähigung von Welterbe-Buchenwald-Gemeinden, die Stärkung von Entwicklungsprozessen in den Gemeinden und die für echte Veränderungen notwendigen Schritte. Verschiedene Materialien, die auf der Projektwebsite zugänglich sind, zeigen die von den Partnern gesammelten und ausgetauschten Erfahrungen und die gemeinsamen Erfolge.

Weitere Informationen zum Projekt und zu den Ergebnissen finden Sie hier.

Die englische Version der Pressemitteilung finden Sie hier.

Für Rückfragen stehen Ihnen gern zur Verfügung:

Fachkontakt:
Marcus Waldherr
Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE)
Fachbereich für Wald und Umwelt - Centre for Econics and Ecosystem Management
Marcus.Waldherr@hnee.de
Tel.: +49  3334 657-316

Pressekontakt:
Corinna Hartwig
Mitarbeiterin für Wissenschaftskommunikation
Tel.: +49 3334 657-227
presse@hnee.de

Über die HNEE
Die HNEE ist national wie international Impulsgeberin für nachhaltige Entwicklung. Rund 2.300 Studierende aus 57 Ländern studieren und mehr als 370 Beschäftigte forschen, lehren und arbeiten an der modernen Campushochschule inmitten einer ausgedehnten Naturlandschaft vor den Toren Berlins. An den vier Fachbereichen Wald und Umwelt, Landschaftsnutzung und Naturschutz, Holzingenieurwesen und Nachhaltige Wirtschaft können in aktuell 20 und zum Teil deutschlandweit einzigartigen Studiengängen Kompetenzen in den Bereichen Naturschutz, Waldwirtschaft, Ökolandbau, Anpassung an den Klimawandel, nachhaltige Wirtschaft, Holzbau und nachhaltiges Tourismusmanagement erworben werden.

www.hnee.de