Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Lebenslauf

Prof. Dr. Andreas Linde


SCHULAUSBILDUNG


1966 — 1970 Besuch der Grundschule in Werdohl / NRW

1970 — 1979 Besuch des Zeppelin — Gymnasiums in LĂŒdenscheid (Abschluß ReifeprĂŒfung)


DIENSTZEIT


1979 / 80 zunĂ€chst 8 Monate Wehrdienst, anschließend Zivildienst


STUDIUM


1980 — 1986
Studium der Biologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms UniversitĂ€t Bonn mit den Schwerpunkten Ökologie, Parasitologie, Zoologie (Prof. Dr. W. Kloft, Prof. Dr. G. Kneitz). Diplomarbeit am Institut fĂŒr Angewandte Zoologie (Prof. Dr. W. Kloft);

Thema: Zur Histologie und Physiologie einer Mikrospordieninfektion der Kohlschabe Plutella maculipennis Curt. (Lepidoptera, Plutellidae).

1984

Forschungsaufenthalt am International Centre of Insect Physiology and Ecology (ICIPE) in Kenia

1987 — 1990
Promotionsstudium an der UniversitĂ€t Bonn, Institut fĂŒr Angewandte Zoologie (Prof. Dr. W. Kloft). Dissertation

Thema: Entomoparasitische Mikrosporidien — Untersuchung des Invasionsmechanismus.


FÖRDERUNG

Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes (1983 - 1986)

Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes (1987-1990)


BERUFLICHE TÄTIGKEITEN


AUSSERUNIVERSITÄRE TÄTIGKEITEN:


· International Centre for Insect Physiology and Ecology, Nairobi, Kenya

· Bayer AG, Monheim

· Tschechische Akademie der Wissenschaften, Prag

· Mitarbeit an Projekt der Bezirksregierung Koblenz

· United States Department of Agriculture, Gainesville, FL

· Institut National de la Santé et de la Recherche Medical, Lille

· Direccion de Investigation y Extension de la Cana de Azucar, Grecia, Costa Rica

· Firma GrĂŒnAreal, Engelskirchen

· Firma Ökologie Service Ehlert und Partner GbR, Niederkassel-Rheidt



-  AN DER LUDWIG-MAXIMILIANS-UNIVERSITÄT MÜNCHEN:

1990-1994 Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl fĂŒr Angewandte Zoologie der Forstwissenschaftlichen FakultĂ€t (Prof. Dr. R. Schopf)



- AN DER HNE Eberswalde (FH):


1994 Berufung als C 2 Professor fĂŒr Angewandte Ökologie.

1995 ZusĂ€tzliche Übernahme des Lehrgebietes Zoologie

2005 Berufung als C 3 Professor fĂŒr Angewandte Ökologie und Zoologie



LEISTUNGEN IN DER SELBSTVERWALTUNG DER HNE Eberswalde (FH)

- Mitglied des Fachbereichsrates ĂŒber mehrere Jahre

- Mitglied des PrĂŒfungsausschusses 1996 - 1999 und seit 2017

- Vorsitz des PrĂŒfungsausschusses von 1999 bis 2004

- Vertrauensperson zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis / Ethik-Kommission der HNE Eberswalde (FH) seit 2001

- Mitglied der Studienreformkommission 1996 - 1999

- Mitglied der Haushaltskommission 1995 - 1998

- Mitglied der Laborkommission 1998/99

Vorsitz, Berufungskommission „Informationstechnologien im Umweltbereich“

- Tierschutzbeauftragter der HNEE seit 2006

- Dekan des Fachbereiches Forstwirtschaft von April 2003 bis MĂ€rz 2005

- Leiter des Studiengangs International Forest Ecosystem Management (2005-2008)

- Leiter der AG Forschung am Fachbereich Wald und Umwelt (2008 bis 2014)

- Mitglied der Forschungskommission der HNE Eberswalde (seit 2016)

  

SONSTIGE FACHBEZOGENE LEISTUNGEN

 - Vertrauensdozent der Studienstiftung des deutschen Volkes

-  Koordinator der Auswahl von Kandidaten fĂŒr Stipendien fĂŒr den Fachbereich Wald und Umwelt

Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender der Auswahlkommission  der Johannes-Schubert Stiftung 


LEISTUNGEN IN WISSENSCHAFT UND FORSCHUNG

1. Forschungsprojekte


siehe Zusammenstellung unter„ForschungstĂ€tigkeit“

2. Sonstige wissenschaftliche TĂ€tigkeiten


- Mitglied des Editorial Board der Zeitschrift „Biocontrol Science and Technology“ (2000 bis 2014)

- Reviewer fĂŒr div. Zeitschriften (u.a.Journal of Invertebrate Pathology, Agricultural Entomology, Journal of Pest Science, Mitteilungen der Dtsch. Gesellschaft fĂŒr Allgemeine u. Angewandte Entomologie)

- Chair, Student Awards Committee der Society for Invertebrate Pathology (SIP), 2006-2015


- Organisator, IUFRO-meeting 2010 in Eberswalde (12.-16. 9.)

- Vorsitz, Arbeitskreis Mikrobiologie in der Deutschen Gesellschaft fĂŒr allgemeine und angewandte Entomologie (DGaaE)

- Mitglied, Expert panel des Robert Koch Institutes zur Zecken-Borreliose

  

MITGLIEDSCHAFTEN

(in fachlich relevanten Organisationen; mit Angabe der Funktion)

· Organisation for Tropical Studies(OTS) — Member

· Society for Protozology - Member

· Deutsche Gesellschaft fĂŒr Parasitologie (DGP) — Mitglied im Arbeitskreis „BiodiversitĂ€t von Parasiten“

· Deutsche Gesellschaft fĂŒr Allgemeine und Angewandte Entomologie - Mitglied; wiederholt Sektionsleitung bei Tagungen;                                von 2001 bis 2009 und erneut ab 2016: KassenprĂŒfer der DGaaE)

· Naturschutzbund Deutschland (NABU) - Mitglied

· Society for Invertebrate Pathology(SIP) -
     Vice chair bzw. Chair der Division for Microsporidia; invited speaker bei diversen Tagungen;     

     Mitglied des Excecutive Committee der Society von 1999-2001, seit 2002 Mitglied des Student Endowment Committee, 

     von 2006 bis 2016 Chair des Student Awards Committee, seit 2017 als Mitglied


INTERNATIONALE KOOPERATION

Im Rahmen diverser Projekte erfolgte eine intensive Kooperation mit verschiedenen Partnerinstitutionen im Ausland (siehe auch Auflistung in „ForschungstĂ€tigkeit"). Die Kooperation erstreckte sich auf gemeinsame Forschungsvorhaben, Wissenschaftleraustausch sowie gegenseitige Lehrveranstaltungen.

Im Einzelnen besteht ein Austausch mit

· USA(USDA Forest Service, Illinois Natural History Survey, University of Illinois, Connecticut Agricultural Experiment Station)

· Bulgarien (Bulgarische Akademie der Wissenschaften; New Bulgarian University)

· Polen (Forest Research Institute)

· Österreich (UniversitĂ€t BOKU Wien)

· Tschechische Republik (Karls UniversitÀt Prag)

· Slowakische Republik (Forest Research Institute Zvolen)

  Georgien (Vasil Gulisashvili Institute for Forest Research Tblisi)

  TĂŒrkei (Trabzon University)

  Kroatien (Croatian Forest Research Institute, Jastrebarsko)

  Lincoln University, New Zealand (BioProtection Research Centre)

  SCION New Zealand

zurĂŒck