Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

belo-net_rgb

 

 

Ausgangssituation des Projekts


Die Nutzung von holzartiger Biomasse zur Energieerzeugung aus heimischen Quellen bietet umfassende Einkommens- und Wachstumspotenziale in strukturarmen Gebieten. Um die bereits leicht zug√§nglichen Mengen aus dem Landeswald ist eine starke Konkurrenz entstanden. Um zus√§tzliche und bisher ungenutzte Mengen z. B. aus dem Privatwald zu mobilisieren, m√ľssen Energieholzproduzenten und Dienstleister enger kooperieren.

Besonders durch unternehmens√ľbergreifende Logistikkonzepte k√∂nnen noch gro√üe Optimierungspotentiale erschlossen werden. Durch eine gemeinsame Prozessgestaltung k√∂nnten kleine, lokal verankerte Unternehmen ihren Abnehmern leichter Versorgungs-sicherheit, hohe Qualit√§tsstandards und konkurrenzf√§hige Preise bieten k√∂nnen. Dieser Ansatz wird im Wirtschaftsraum der Landkreise Barnim, Uckermark, Oberhavel und M√§rkisch-Oderland exemplarisch verfolgt.

 

 

Projektziele


Ziel des Projektes ist es, aufbauend auf zum Teil vorhandenen Strukturen und ersten Forschungsaktivit√§ten sinnvolle M√∂glichkeiten der Logistik-Kooperation von Unternehmen des Energieholz-Clusters zu entwickeln. Daf√ľr sollen die generelle Anwendbarkeit von Modellen der betriebs√ľbergreifende Logistikkooperation und die Bedingungen f√ľr ihre √úbertragung auf den Energieholzsektor in Brandenburg untersucht werden. Weiterhin sollen die m√∂glichen Einsparungspotenziale und die Wirkungen auf die Mengenmobilisierung durch verschiedene Konzepte quantifiziert werden.

 

 

Akteure und Aufgaben


Das Projekt wird von einer hochschul√ľbergreifenden Nachwuchsforschergruppe aus Wissenschaftler(inne)n der Forschungsgruppe Verkehrslogistik der TFH Wildau und des Bereichs Bioenergie der HNE Eberswalde durchgef√ľhrt.

Zu den Aufgaben der Nachwuchsforschergruppe gehören:


  • die Bearbeitung des Projekts belo.net unter Einbezug regionaler Unternehmen, Stakeholder und Multiplikatoren

  • die Intensivierung der Vernetzung mit Forschungsinstitutionen, die in √§hnlichen oder synergetischen Themenfeldern arbeiten

  • die Durchf√ľhrung von Lehr- und Weiterbildungsveranstaltungen zum Thema Energieholzlogistik f√ľr Studierende der Hochschulen und f√ľr Unternehmen der Region

  • die Durchf√ľhrung von Transferma√ünahmen f√ľr Unternehmen und Stakeholder der Region in Form von Workshops zu spezifischen Fragestellungen und Beratung

 

 

Projektschritte


  • Umfassende Bestandsaufnahme zur Energieholzlogistik in der Projektregion.

  • Identifizierung von Best-Practice-L√∂sungen aus anderen Regionen und Branchen. Bewertung ihres √úbertragungspotenzials f√ľr die Untersuchungsregion.

  • Entwickeln von Handlungsoptionen f√ľr Teilregionen zum Aufbau dezentraler Wertsch√∂pfungsketten f√ľr die Energieholzbereitstellung.

  • Erarbeitung von Konzepte f√ľr regionale Bereitstellungsketten oder -netzwerke. Initiieren von Pilot-Projekten, in denen diese beispielhaft umgesetzt und getestet werden.

  • Formulieren politischer Handlungsempfehlungen f√ľr die Landesregierung und die Landkreise

 

 

Aktuelles


Weitere Informationen zum Forschungsprojekt finden Sie unter: www.belo-net.de

 

 

Projektbearbeitung


Prof. Dr. Hans-Peter Piorr

M. Sc. Dipl. Ing. (FH) Marco Hahs

 

Hochschule f√ľr nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Arbeitsgruppe Bioenergie

Friedrich-Ebert-Str. 28

16225 Eberswalde

 

Telefon: 03334/657-287

Telefax: 03334/ 657-241

E-Mail: mhahs@hnee.de

FH_LOGO_Druck

 

Prof. Dr. ‚ÄĒIng. Herbert Sonntag

Dipl.-Forstw. Mareike Schultze

 

Technische Hochschule Wildau

Forschungsgruppe Verkehrslogistik

Bahnhofstraße

15745 Wildau

 

Telefon: 03375/ 508-511

Telefax: 03375/ 508-983

E-Mail: mareike.schultze@tHNEE-wildau.de

Homepage: www.tHNEE-wildau.de/fgvlog/

 

 

TFHW-Logo_RGB_140prozent-192x71

 Investition in Ihre Zukunft!

 

EU_Sozialfonds_links

Das Projekt ‚Äěbelo-net Energieholz-Logistik

in Nord-Ost-Brandenburg“ wird durch das

Ministerium f√ľr Wissenschaft, Forschung und

Kultur aus Mitteln des Europäischen

Sozialfonds und des Landes Brandenburg

gef√∂rdert. 

 

Brandenburg_frei