Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Studium "Ökolandbau und Vermarktung" | Auch: Dual 


Aufbau und Inhalte des Studiums

Das insgesamt 3-jährige Studium schließt nach 6 Semestern mit dem Bachelor of Science (B. Sc.) ab. In den ersten 3 Semestern werden fachliche Grundlagen mit einem hohen Anteil an Übungen vermittelt. Das 4. Semester ist ein praktisches Studiensemester und wird in Unternehmen der ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft absolviert. Nach der Vertiefung im 5. und 6. Semester schließt das Studium mit der Bachelorarbeit ab.


Die Wertschöpfungskette der ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft spiegelt sich im Lehrplan des Bachelor-Studiengangs wider. Die Grundlagen des ökologischen Pflanzenbaus, der ökologischen Tierhaltung sowie der Produktqualität, Verarbeitung, Vermarktung und Unternehmensführung werden anwendungsorientiert vermittelt. Der detaillierte Modulplan ist der aktuellen Studien- und Prüfungsordnung des Studiengangs zu entnehmen.


Der berufsqualifizierende Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.) nach 3 Jahren eignet sich für alle, die den schnellen Einstieg in den Beruf suchen.


Der Bachelorstudiengang "Ökolandbau und Vermarktung" wird auch im dualen System angeboten. So können das Bachelorstudium und die Berufsausbildung zur*m staatlich geprüfte*n Landwirt*in parallel in 4 Jahren und 8 Monaten absolviert werden.


Enger Praxisbezug im Studium: Hand in Hand mit der Region

Brandenburg ist das Bundesland mit einem der höchsten Anteile ökologisch bewirtschafteter Fläche in Deutschland. Der Standort Eberswalde und die Nähe zum Absatzmarkt Berlin bieten ideale Bedingungen, Theorie und Praxis zu verbinden:

  • optimale Praxisbedingungen direkt vor der Haustür

  • hervorragende Einblicke in die Verarbeitung und Vermarktung am Absatzmarkt Berlin
  • aktiver Kontaktaufbau zu potenziellen Arbeitgebern der ökologischen Agrar- und Ernährungswirtschaft

Das gesamte Studium ist modularisiert und umfasst Pflicht- und Wahlpflichtmodule, die der aktuellen Studien- und Prüfungsordnung des Studiengangs entnommen werden können.


20180627_Sommerakademie2018_Ökolandbau_Walnuss


Einschlägige Praxiserfahrung vor dem Studium erhöht die Chancen bei der Bewerbung

Bewerber*innen mit einschlägiger Praxiserfahrung können ihre Bewerbungschancen verbessern. Beim Bewerbungs- und Zulassungsverfahren kann die bisherige Praxiserfahrung über 3 Stufen Berücksichtigung finden.


Ein Vorpraktikum eröffnet einen Einblick in die landwirtschaftliche Arbeitswelt

Wir empfehlen vor Beginn des Studiums ein mehrwöchiges Vorpraktikum auf einem ökologisch wirtschaftenden Betrieb, denn über das Kennenlernen der landwirtschaftlichen Arbeitswelt kann die Studienentscheidung nochmals überprüft werden. Erfahrungsgemäß empfiehlt sich ein Vorpraktikum insbesondere für Studieninteressierte, die bisher keinen praktischen Bezug zur Landwirtschaft hatten. Ein Praktikum ermöglicht den Studieninteressierten, Erfahrungen zu sammeln, von denen Sie im Studienverlauf profitieren werden, es ist aber keine Pflicht für die Bewerbung.


Mögliche Praktikumsbetriebe sind in den folgenden Auflistungen zu finden:


Ansprechpartner*innen


Fragen zu Studieninhalten

Studienfachberaterin

Dr. Marianne Nobelmann

Tel: 03334/65-7321

Marianne.Nobelmann@hnee.de


Fragen zum Praktikum

Praktikumsbeauftragte

Ann-Kristin Saurma-Jeltsch

Tel: 03334/65-7563

Ann-Kristin.Saurma-Jeltsch@hnee.de



Studiengangsflyer


Ökolandbau und Vermarktung

Flyer für Studieninteressierte 


Ökolandbau und Vermarktung DUAL

Flyer für Ausbildungsbetriebe

Flyer für Studieninteressierte



"Ökolandbau und Vermarktung" dual studieren?

Das geht! Was genau das bedeutet und wie das Dual-Studium abläuft, ist hier zu erfahren.



    143_HNEE_210619_UNBEARBEITET_FS1_2670