Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

StartupLab

20220908_Eröffnung Startup-Lab_HNEE_Johanna_Koehle(4)

20220908_Eröffnung Startup-Lab_HNEE_Johanna_Koehle(14)

20220908_Eröffnung Startup-Lab_HNEE_Johanna_Koehle(18)


5

7

9c


Pressemitteilungen

HNEE eröffnet StartupLab

Pressemitteilung, 13.09.2022

Auf mehr als 230 Quadratmetern neuen Flächen im Eberswalder Stadtzentrum bietet das StartupLab der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) Raum für kreative und innovative Köpfe, die ein eigenes Unternehmen gründen wollen. Eine offizielle Einweihung des StartupLabs fand am 8. September 2022 statt. Partner*innen und Mitarbeitende der HNEE nutzten die Möglichkeit, die Räumlichkeiten zu besichtigen.

20220908_Eröffnung Startup-Lab_HNEE_Johanna_Koehle(2)

Leiter des Gründungszentrums der HNEE Dr. Robert Schmidt (links)
eröffnet offiziell das neue StartupLab, Hochschulpräsident Prof. Dr.
Matthias Barth (Mitte) und Bürgermeister der Stadt Eberswalde
Götz Herrmann (rechts)
Foto: HNEE

Das StartupLab bildet einen Ort, der als zentrale Anlaufstelle und offener Treffpunkt für alle Gründungsinteressierten der Hochschule steht. Der Leiter des Gründungszentrums der HNEE, Dr. Robert Schmidt, begrüßte die Gäste: „Ich freue mich nach vielen Monaten Aufbauarbeit sehr, dass das StartupLab nun endlich Fahrt aufnimmt und danke meinem gesamten Team während dieser Zeit für die großartige Unterstützung.“

Der Präsident der HNEE Prof. Dr. Matthias Barth zeigt sich beeindruckt von dem entstandenen Kreativraum: „Das StartupLab ist ein wichtiger Treiber und Hebel für die Nachhaltigkeitstransformation. Es braucht genau diese Möglichkeitsräume, um kreative Akteur*innen zusammenzubringen und zu unterstützen.“ 

Unter den geladenen Gästen war Bürgermeister Götz Herrmann: „Mit dem StartupLab erhalten gründungsaffine Studierende und Absolvent*innen der HNEE einen hervorragenden Platz für Austausch und die Weiterentwicklung ihrer Ideen. Damit knüpft das Startup-Lab an die traditionsreiche Eberswalder Innovationsgeschichte an und verleiht ihr ein neues Kapitel mit neuen Impulsen. Diese Impulse, verbunden mit  einem starken Gründungsgeist und Mut, ebnen den Weg für zukunftsorientierte und  innovative Entwicklungen.“

Durch die angemieteten Flächen stellt das StartupLab den Gründer*innen aber nicht nur eine kreative Arbeitsumgebung zur Verfügung. „Das StartupLab ist mehr als nur eine weitere Arbeitsumgebung. In Zusammenarbeit mit regionalen Praxispartner*innen werden neue Forschungs- und Gründungsfreiräume aufgebaut, die Kreativität und Innovationen befördern. Die gründungsunterstützenden Strukturen der Hochschule sollen so besser regional vernetzt und praxisnäher werden. Neue dezentrale Innovationsstandorte machen es möglich, Gründungsaktivitäten in der Region in dafür geeigneten Kreativumgebungen, mit direktem Kontakt zur Praxis, nachzugehen“, so die stellvertretende Leiterin des Gründungszentrums der HNEE.

Hochschulmitglieder werden wie bisher vom Gründungszentrum der Hochschule durch individuelle Beratung in ihren Gründungsideen unterstützt. Zusätzlich können sie diese nun auch praktisch in einer darauf ausgelegten Arbeitsumgebung innerhalb und außerhalb der HNEE erproben.

Das Projekt ist darauf ausgelegt, die so genannte Entrepreneurship Education zu stärken, also schon während des Studiums potenzielle Unternehmensgründer*innen an der Hochschule zu gewinnen und zu fördern. Ziel ist die nachhaltige Integration der gründungsfördernden Strukturen in die Forschungs- und Lehrtätigkeiten der Hochschule. So soll der interdisziplinäre Austausch zwischen Hochschulmitgliedern erreicht werden.

Das Projekt wird in den kommenden vier Jahren durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.


Startschuss für neues Meilenstein-Projekt im Bereich Gründung

Pressemitteilung, 26.08.2021

Am 01.08.2021 startete an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) das bisher größte Förderprojekt im Bereich Gründungdas StartupLab. Das neue StartupLab schafft wissenschaftlich-technische Rahmenbedingungen für die Förderung unternehmerischen Denkens und einer praxisnahen Gründungskultur an der HNEE.

Die Gründungsaktivitäten an der HNEE nehmen an Fahrt auf - Modern und multisensorisch ausgestattet, bietet das StartupLab auf mehr als 150 einen Kreativbereich, einen Co-Working-Bereich sowie einen Technikbereich und damit viel Raum zur Entwicklung von kreativen und innovativen neuen (Gründungs-)Ideen.

Das StartupLab ist mehr als nur eine weitere Arbeitsumgebung.

In Zusammenarbeit mit regionalen Praxispartnern werden neue Forschungs- und Gründungsfreiräume aufgebaut, die Kreativität und Innovationen befördern. Die gründungsunterstützenden Strukturen der Hochschule sollen so besser regional vernetzt und praxisnäher werden. Neue dezentrale Innovationsstandorte machen es möglich, Gründungsaktivitäten in der Region in dafür geeigneten Kreativumgebungen, mit direktem Kontakt zur Praxis, nachzugehen.

Hochschulangehörige werden wie bisher durch individuelle Beratung in ihren Gründungsideen unterstützt, zusätzlich können sie diese nun auch praktisch in einer darauf ausgelegten Arbeitsumgebung innerhalb und außerhalb der HNEE erproben.

Im Projektverlauf werden neue Wahlpflichtmodule sowie neue Veranstaltungsformate mit dem inhaltlichen Schwerpunkt „Entrepreneurship Education“ entwickelt. Ziel ist die nachhaltige Integration der gründungsfördernden Strukturen in die Forschungs- und Lehrtätigkeiten der Hochschule. So soll der interdisziplinäre Austausch zwischen Hochschulangehörigen erreicht werden.

Das StartupLab ist Teil des Gründungszetrums und organisatorisch im HNEE InnoSupport Forschung I Gründung I Transfer verortet. Das Projekt wird in den kommenden vier Jahren durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.


Adresse

Breite Straße 46 / Eingang Jüdenstraße

16225 Eberswalde


Fragen und Anregungen an gruendungszentrum@hnee.de