Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus (Sars-CoV-2) an der HNEE



Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen zum Umgang der HNEE mit dem Coronavirus. Wir sind bemĂŒht, alle Informationen auf dem aktuellsten Stand zu halten. Das Ministerium fĂŒr Wissenschaft, Forschung und Kultur (MWFK) hat weiterfĂŒhrendeInformationen zusammengestellt.

Wichtige Dokumente im Überblick

Pandemieplan der HNEE vom 11.03.2020

Hygieneplan der HNEE - Version 5.0 - vom 09.12.2020

Betriebsanweisung der HNEE vom 09.12.2020

Zusatz zur Betriebsanweisung vom 24.04.2020: Betriebsanweisung

Hausordnung der HNEE

Aktuelle Regelungen

10. November 2022

FĂŒr die Kultur – und Wissenschaftseinrichtungen ergeben sich momentan keine ZugangsbeschrĂ€nkungen. FĂŒr das Verhalten jeder/s Einzelnen sind aber wesentlichen Punkte weiterhin zu beachten sind (AHA+L+A-Regel):

  • Abstandsgebot von 1,50 m
  • Einhalten entsprechender Hygienemaßnahmen
  • Maske tragen: Eine Pflicht zum Tragen der Maske gilt an der HNEE nicht, dennoch möchten wir Sie dringend dazu auffordern, insbesondere, wenn der Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann (z. B. in Praktika, Übungen etc.)
  • RegelmĂ€ĂŸiges LĂŒften der InnenrĂ€ume
  • Verminderung persönlicher Kontakte

NatĂŒrlich möchten wir Sie weiterhin dazu anhalten, entsprechende Impfmöglichkeiten bei den HausĂ€rztinnen und HausĂ€rzten zu nutzen.

Auch der Grundsatz der PrĂ€senzpflicht bei Lehrveranstaltungen und fĂŒr PrĂŒfungen gilt weiterhin.

Um persönliche Kontakte zu vermindern, soll jedoch bei Arbeitstreffen, Veranstaltungen im Arbeitskontext und/oder in Gremien die Notwendigkeit der PrĂ€senz bzw. die Möglichkeit der DurchfĂŒhrung in digitaler Variante durch den/die Veranstaltungsverantwortliche*n eigenverantwortlich geprĂŒft werden.

Die Hochschule stellt den BeschĂ€ftigten bei begrĂŒndeten Bedarf im Sinne des Arbeitsschutzes weiterhin Masken und Tests  (z. B. wenn Arbeiten nicht unter Einhaltung des Mindestabstandes durchgefĂŒhrt werden können) zur VerfĂŒgung. Wenden Sie sich dazu bitte – zentral ĂŒber den/die Vorgesetzte*n – an die Abteilung Liegenschafts- und Umweltmanagement.

Weiterhin gilt: positiv getestete Personen mĂŒssen sich gemĂ€ĂŸ der AllgemeinverfĂŒgung des Landkreis Barnims fĂŒr mindestens 5 Tage absondern. Ein Betreten der Hochschule ist erst nach 48 h Symptomfreiheit, lĂ€ngstens 10 Tagen nach Testergebnis erlaubt.

Alle Maßnahmen sind eine Momentaufnahme, die bei einer VerschĂ€rfung der Infektionslage durch Beschluss des Landes strenger und/oder weitreichender aufgesetzt werden können.


ENGLISH VERSION



The university management is responding to the current health situation and the increasing number of coronavirus (Sars-CoV-2) infections in Germany.

On the recommendation of HNEE’s crisis management team, the university management has adopted a Pandemic Plan. The regulations contained in the plan are binding for all members of the university. The instructions must be followed in all cases. HNEE is taking these precautionary measures primarily to protect all persons at the university. A further objective in direct relation to this is to maintain the teaching activities at HNEE. These measures will be regularly adapted to the current situation and communicated in a timely manner.


10. November 2022

There are currently no access restrictions for cultural and scientific institutions. For the behavior of each individual, however, essential points are still to be observed (AHA+L+A rule):

  • Distance requirement of 1.50 m
  • Adherence to appropriate hygiene measures
  • Wearing a mask: There is no obligation to wear a mask at the HNEE, but we would like to urge you to do so, especially if the minimum distance of 1.50 m cannot be maintained (e.g. in practical courses, exercises, etc.).
  • Regular airing of the interior rooms
  • Reduction of personal contacts

Of course, we would like to continue to encourage you to take advantage of appropriate vaccination opportunities with your family physicians.

The principle of compulsory attendance at courses and for examinations also continues to apply.

In order to reduce personal contacts, however, the necessity of presence or the possibility of conducting them in a digital variant should be checked by the person responsible for the event on his/her own responsibility in the case of work meetings, events in the context of work and/or in committees.

The university will continue to provide employees with masks and tests (e.g. if work cannot be carried out at the minimum distance) if there is a justified need in terms of occupational health and safety. For this purpose, please contact - centrally via the supervisor - the Real Estate and Environmental Management Department.

Furthermore, persons tested positive must seclude themselves for at least 5 days in accordance with the general decree of the Barnims district. Entering the university is only allowed after 48 hours of freedom from symptoms, at the longest 10 days after the test result.

All measures are a snapshot, which can be made stricter and/or more far-reaching by decision of the state in the event of a worsening of the infection situation.