Neugierig auf unsere neue Website? Zweite Beta-Version ist online.
Rückmeldungen gern an webrelaunch@hnee.de!

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Wie schädlich ist meine Reise für das Klima?

Flugzeug Symbolbild

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) entwickelte zentrale Grundsätze für die Klimabilanzierung von Reisen.

Die Tourismusbranche steht vor der dringenden Herausforderung, die Emissionen der angebotenen Reisen zu reduzieren. Denn der globale Tourismus trägt mit rund acht Prozent aller Emissionen einen großen Teil zur globalen Erwärmung bei.

Der Deutsche Reiseverband (DRV) hat im Oktober 2021 ein Positionspapier veröffentlicht, das die zentralen Schritte zum Klimaschutz bei Geschäfts- und Urlaubsreisen benennt. Grundvoraussetzung ist dabei ein verlässlicher Standard zur Ermittlung des Ausstoßes von Treibhausgasen bei Reisen. Diesen Beitrag zum Klimaschutz haben sich die Mitgliedsunternehmen der touristischen Nachhaltigkeitsinitiative Futouris e.V. mit dem Branchenprojekt „Klimabewusst reisen“ im Jahr 2022 auf die Fahnen geschrieben.

Die Grundlagen dafür hat Prof. Dr. Wolfgang Strasdas, Professor am Zentrum für Nachhaltigen Tourismus an der HNEE, zusammen mit HNEE-Absolventin Anna Tenger mit einer umfangreichen Vorstudie geliefert. In dieser wurden zentrale Grundsätze formuliert und verschiedene Methoden der Klimabilanzierung miteinander verglichen und bewertet. Ziel ist es, den konkreten Klima-Fußabdruck von Reiseangeboten zu berechnen. Dieser Standard soll die Treibhausgasemissionen aus den einzelnen Bestandteilen der touristischen Wertschöpfungskette, vor allem Transport und Unterkunft, abdecken.

„Ich freue mich, dass die Tourismuswirtschaft endlich erkannt hat, welche Verantwortung ihr bei der Bekämpfung des globalen Klimawandels zukommt und nun aktiv an der Entwicklung eines Industriestandards für die Klimabilanzierung von Reisen arbeitet“, so Prof. Strasdas, der auch Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats von Futouris ist.

Über das Projekt „Klimabewusst reisen“

Das Projekt wird vollständig aus Beiträgen der Futouris-Mitgliedsunternehmen finanziert, zu denen Reiseveranstalter, Reisebüros, Destinationsmanagementorganisationen und Kreuzfahrtunternehmen zählen. Alle Informationen und regelmäßige Updates zum Projekt finden Sie hier.

Für Rückfragen stehen Ihnen gern zur Verfügung:                       

Fachkontakt
Prof. Dr. Wolfgang Strasdas
Professor für Nachhaltiges Tourismusmanagement
Tel.: +49 170 4792942
wolfgang.strasdas@hnee.de

Pressekontakt
Corinna Hartwig
Mitarbeiterin für Wissenschaftskommunikation
Tel.: +49 3334 657-227
presse@hnee.de

Über die HNEE
Die HNEE ist national wie international Impulsgeberin für nachhaltige Entwicklung. Rund 2.300 Studierende aus 57 Ländern studieren und mehr als 370 Beschäftigte forschen, lehren und arbeiten an der modernen Campushochschule inmitten einer ausgedehnten Naturlandschaft vor den Toren Berlins. An den vier Fachbereichen Wald und Umwelt, Landschaftsnutzung und Naturschutz, Holzingenieurwesen und Nachhaltige Wirtschaft können in aktuell 20 und zum Teil deutschlandweit einzigartigen Studiengängen Kompetenzen in den Bereichen Naturschutz, Waldwirtschaft, Ökolandbau, Anpassung an den Klimawandel, nachhaltige Wirtschaft, Holzbau und nachhaltiges Tourismusmanagement erworben werden.

www.hnee.de