Neugierig auf unsere neue Website? Ab heute ist eine erste Beta-Version online.
Fragen, Anregungen oder Kritik richten Sie bitte gern an hochschulkommunikation@hnee.de. Viel Spaß beim Entdecken!

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Mit den HNEE-Online-Workcamps erfolgreich ins Studium starten

(C) HNEE


Workshop zum Thema Modellbau aus dem Vorjahr © HNEE

30. September 2020

Vom 19. bis 21. Oktober 2020 findet das 3-tĂ€gige Online-Future Camp der Hochschule fĂŒr nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) statt. Dieses außerschulische Angebot fĂŒr SchĂŒler*innen und Absolvent*innen im Alter von 14 bis 24 Jahren gibt Einblicke in grĂŒne Berufsbilder und nachhaltige Zukunftsthemen.

„Umweltschutz und Nachhaltigkeit gehören zu den wichtigsten Themen unserer Gesellschaft. Das ökologische VerstĂ€ndnis wĂ€chst –  und damit auch die Zahl der grĂŒnen StudiengĂ€nge“, sagt Kristin Paulokat, Teamerin der Future Camps an der HNEE. Aktuell gebe es viele StudiengĂ€nge, die sich mit Aspekten der Nachhaltigkeit befassen, sie eröffnen den Absolvent*innen SchlĂŒsselfĂ€higkeiten in verschiedenen Bereichen wie Regionalmanagement, Nachhaltigen Tourismus, Holzingenieurwesen, Naturschutz, Forstwirtschaft, Ökolandbau, Anpassung an den Klimawandel und Nachhaltige Wirtschaft. Doch welcher Studiengang ist der richtige fĂŒr interessierte SchĂŒler*innen oder Absolvent*innen? „Beim Forschen und Experimentieren in unseren kostenfreien Workcamps werden Ideen und Informationen zu beruflichen Möglichkeiten vermittelt, um an einer nachhaltigen, klimaschonenden Zukunft mitzuwirken“, sagt Teamer Matthias Eichler.
Im Oktober findet ein Future Camp zum Thema: „Region im Wandel. Wie können Wirtschaft und Nachhaltigkeit zusammenkommen, um die Gesellschaft fit fĂŒr die Zukunft zu machen? Gefragt sind jene, deren Job es ist, grĂŒn zu wirtschaften: Akteur*innen und Pionier*innen aus der Region werden wĂ€hrend dieses Workcamps begleitet und geben den Teilnehmer*innen Einblicke in ihren Alltag, ihrer „Region im Wandel“. Die Jugendlichen werden in die Lage der regionalen Akteur*innen versetzt und entwickeln in ihrem Projektteam ein eigenes GeschĂ€ftsmodell. Hierbei wird ihnen ein Grundwissen zu wirtschaftliche ZusammenhĂ€ngen vermittelt.
FĂŒr Teilnehmende aus den neuen BundeslĂ€ndern, ohne Berlin und Leipzig, sind die Camps kostenlos. Bis zum 15. Oktober 2020 kann man sich online anmelden unter:
https://hnee.de/futurecamp

Über das Projekt
Die Future Camps sind ein Verbundprojekt der Hochschule fĂŒr nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) mit dem AngermĂŒnder Bildungswerk und der Handwerkskammer Frankfurt (Oder). Die Projektleitung an der HNEE hat als Expertin fĂŒr Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung Prof. Dr. Heike Molitor inne.
Das Projekt Future Camp wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Berufsbildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung. Über grĂŒne SchlĂŒsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf (BBNE)“ durch das Bundesministerium fĂŒr Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und den EuropĂ€ischen Sozialfonds gefördert.

FĂŒr RĂŒckfragen stehen Ihnen zur VerfĂŒgung:

Kristin Paulokat
Organisatorin und Teamer der Future Camp
Fachbereich Holzingenieurwesen
Telefon: 03334 657- 385
kristin.paulokat@hnee.de

Matthias Eichler
Teamer
Fachbereich Landschaftsnutzung & Naturschutz
Matthias.Eichler@hnee.de

Annika Bischof
Mitarbeiterin fĂŒr Wissenschaftskommunikation
HNEE-Hochschulkommunikation
Telefon: 03334 657-227
presse@hnee.de