Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Eco-Good-Award ruft Studierende erneut zur Teilnahme auf

147_2020_hnee_award02_2000x2000






┬ę  HNEE, Florian Reischauer 


Bereits zum f├╝nften Mal ruft der Fachbereich Nachhaltige Wirtschaft der Hochschule f├╝r nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) zur Teilnahme f├╝r die Verleihung des Eco-Good-Awards auf. Studierende k├Ânnen sich mit Projekten f├╝r den Preis bewerben, die Impulse f├╝r eine gesellschaftliche, unternehmerische oder politische Ver├Ąnderung zum Thema Umweltbewusstsein setzen.

Bereits seit dem Jahr 2018 wird der Award j├Ąhrlich an Studierende vergeben. Gefragt sind dabei laufende Projektideen, die im Rahmen des Studiums am Fachbereich Nachhaltige Wirtschaft entstanden sind. Die Palette der m├Âglichen Themen erstreckt sich von Transport ├╝ber Beschaffungsrichtlinien bis hin zum Konsum von Lebensmitteln. In diesem Jahr gewann beispielsweise ein Projekt, welches sich mit nachhaltiger Beschaffung befasste. ÔÇ×Die Gruppe hat ein Formular entwickelt, welches bei k├╝nftigen Vergabeverfahren nicht nur ├Âkologische Aspekte, sondern auch die soziale Gerechtigkeit st├Ąrker ber├╝cksichtigtÔÇť, berichtet Dirk Range, HNEE Mitarbeiter im Bereich Beschaffung/Drittmittel. Im Jahr zuvor ging der Award an ein Team, das eine Strategie f├╝r umweltfreundliches Flottenmanagement f├╝r ein mittelst├Ąndisches, regionales Unternehmen entwickelte.

Kurzum: Zugelassen sind Projekte, die sich mit dem verantwortungsvollen Umgang mit Energie und Material, Wasser, Abfall, biologischer Vielfalt sowie Emissionen befassen. Zudem m├╝ssen sie eine eindeutige Relevanz f├╝r den Alltag von Privatpersonen oder Organisationen haben.

Studierende k├Ânnen sich hier bewerben und mehr ├╝ber die Teilnahmebedingungen erfahren.


Der Award wird durch das Zentrum f├╝r nachhaltige und innovative Konzeptionen zur F├Ârderung des Guten Lebens verliehen. Er ist mit 350 Euro dotiert und wird j├Ąhrlich zum Sommersemester an der HNEE verliehen. In der Jury sitzen HNEE Dozenten Prof. Dr. Thoralf Buller als Initiator, Prof. Dr. Alexander Conrad und Prof. Dr. Armin Thoma. Dar├╝ber hinaus werden in jedem Jahr Gastjuror*innen aus der Wissenschaft und/oder Praxis zur Unterst├╝tzung eingeladen. In diesem Jahr ├╝berreichte Benjamin Raschke, Fraktionsvorsitzender B├╝ndnis90/Die Gr├╝nen im Brandenburger Landtag, den Award.

F├╝r R├╝ckfragen stehen Ihnen gerne zur Verf├╝gung:

Fachkontakt:
Prof. Dr. Thoralf Buller
Fachbereich Nachhaltige Wirtschaft
thoralf.buller@hnee.de

Pressekontakt:
Corinna Hartwig
Mitarbeiterin f├╝r Wissenschaftskommunikation
Tel.: +49 3334 657-227
presse@hnee.de

├ťber die HNEE
Die HNEE ist national wie international Impulsgeberin f├╝r nachhaltige Entwicklung. Rund 2.300 Studierende aus 57 L├Ąndern studieren und mehr als 260 Besch├Ąftigte forschen, lehren und arbeiten an der modernen Campushochschule inmitten einer ausgedehnten Naturlandschaft vor den Toren Berlins. An den vier Fachbereichen Wald und Umwelt, Landschaftsnutzung und Naturschutz, Holzingenieurwesen und Nachhaltige Wirtschaft k├Ânnen in aktuell 19 und zum Teil deutschlandweit einzigartigen Studieng├Ąngen Kompetenzen in den Bereichen Naturschutz, Waldwirtschaft, ├ľkolandbau, Anpassung an den Klimawandel, nachhaltige Wirtschaft, Holzbau und nachhaltiges Tourismusmanagement erworben werden.
www.hnee.de