Springe direkt zum Inhalt

HNE Eberswalde Organisations-Menü

Springe direkt zum Inhalt
Sie sind hier: Studium » Master-Studiengänge » Nachhaltiges Tourismusmanagement » Häufige Fragen

Häufige Fragen

Häufige Fragen

Auf dieser Seite finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um den Masterstudiengang Nachhaltiges Tourismusmanagement:

Ist ihre Frage nicht dabei?
Die Studienfach-Beratung oder die Abteilung Studierendenservice helfen Ihnen gerne weiter!

 


Häufige Fragen zur Studienplatzvergabe


Deutscher Hochschulabschluss: Wann und wie bewerbe ich?

Die Bewerbung um einen Studienplatz ist ausschließlich zum Wintersemester möglich.

Der Bewerbungszeitraum für Bewerber mit einem deutschen Hochschulabschluss ist vom 01.06. bis 25.09. 2017.

Eine Bewerbung ist nur noch hier online möglich.

Die Zulassung erfolgt von Anfang Juni bis Ende September fortlaufend.

Sämtliche Bewerbungsunterlagen (Zeugnisse, Lebenslauf, Sprach- und Tätigkeitsnachweise) laden Sie online hoch. Sie müssen keine Kopien an die Hochschule schicken. Wenn Sie im Bewerbungszeitraum noch kein Abschlusszeugnis besitzen, können Sie sich mit einem vorläufigen Zeugnis bewerben. Dieses vorläufige Zeugnis muss bestimmte Kriterien erfüllen, die im Bewerbungsformular der Online-Bewerbung aufgezählt sind.

Um Ihre Bewerbung akzeptieren zu können, sollte das endgültige Abschlusszeugnis bis zum Studienbeginn (i.d.R. die letzte Septemberw oche) vorliegen. Können Sie diesen Zeitpunkt nicht einhalten, wenden Sie sich bitte an den Studierendenservice! 

Ausländischer Studienabschluss: Wann und wie bewerbe ich mich?

Bewerber*Innen mit ausländischen Abschlüssen müssen sich über Uni-Assist bewerben. Hier sind beglaubigte Kopien der Zeugnisse schon bei Bewerbung nötig. Uni-ASSIST überprüft ihre Unterlagen und sendet diese dann an den Studierendenservice der HNE Eberswalde weiter. Bitte bewerben Sie sich so früh wie möglich bei uni-assist, da die Bearbeitung ihrer Bewerbung dort einige Wochen in Anspruch nehmen kann. Nur so ist sichergestellt, dass Ihre Bewerbungsunterlagen von uni-assist bis zum Beginn des offiziellen Bewerbungszeitraums (01.06.2017) an die Hochschule weitergeleitet wurden. Siehe auch Bewerbung!

Eine umfangreiche Datenbank zum Vergleich von Studienabschlüssen weltweit und zu deren Anerkennung in Deutschland stellt das Sekretariat der ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland in Bonn im Internet zur Verfügung.

www.anabin.kmk.org

Hierbei kann nach Land, Bildungsinstitutionen, Institutionstypen, Abschlusstypen, Abschlüsse und Studienrichtungen ausgewählt werden.

Welche fachlichen Voraussetzungen muss ich für eine Zulassung erfüllen?

Genaueres dazu steht in der Studien- und Prüfungsordnung (SPO) des Masterstudiengangs. Die aktuelle SPO finden Sie hier. Bewerber*innen müssen mind. 30 ECTS in tourismusbezogenen Modulen aus dem Erst-Studium nachweisen. Dazu zählen auch Abschlussarbeiten mit Tourismus-Bezug, Praktika im Tourismus, freizeitwissenschaftliche Module oder Module, in denen an einem Tourismus-Projekt ein Sachverhalt bearbeitet wurde (z.B. im Rahmen von Regionalplanung, Entwicklungszusammenarbeit, Marketing o.ä.).

Welche Englischkenntnisse benötige ich? Wie weise ich diese nach?

Die aktuelle Studien- und Prüfungsordnung (SPO) regelt die sprachlichen Zulassungsvoraussetzungen.

Alle Bewerber*innen müssen gute Kenntnisse der englischen Sprache entsprechend der hochschulweiten Festlegung nachweisen z.B. „Test of English as a Foreign Language (TOEFL)“ mit 87 Punkte für den internetbasierten Test, vergleichbare Qualifikationen wie z.B. Common European Framework of Reference for Languages (CEFR) Level B2 bis Note 2,8 oder den TOEIC-Test mit mindestens 785 Punkte. Das Sprachzertifikat darf nicht älter als fünf Jahre sein. Eine Liste aller anerkannten Tests finden Sie hier.

Darüber hinaus wird wird vom Sprachenzentrum der HNE als Englisch-Sprachnachweis das Abitur-Zeugnis (oder Äquivalent) mit einem entsprechendem Zusatz, in dem direkt Bezug auf das erreichte B2-Niveau nach GER genommen wird, anerkannt, wenn das Zeugnis zum Zeitpunkt der Bewerbung max. 5 Jahre alt ist.

Muttersprachler müssen keinen Englisch-Test nachweisen. Zur Überprüfung der Muttersprache oder Amtssprache eines Landes finden die Länderinformationen des Auswärtigen Amtes Anwendung.

Absolventen*innen von überwiegend englischsprachigen Studiengängen müssen ebenfalls keine weiteren sprachlichen Nachweise erbringen, wenn das Zeugnis nicht älte als 5 Jahre ist. Der Anteil der englischsprachigen Module muss bei mind. 50% liegen.

Über die Anerkennung der englischen Sprachkenntnisse entscheidet im Einzelfall das Sprachenzentrum der Hochschule.

Liegt zum Zeitpunkt der Bewerbung bei Bewerber*innen der Englischnachweis noch nicht vor, kann eine befristete Zulassung erfolgen. Der Nachweis der erfolgreich bestandenen Sprachprüfung ist dann bis zum Ende des 1. Semesters zu erbringen. Der TOEIC-Test kann in jedem Wintersemester direkt an der HNE Eberswalde abgelegt werden (kostenpflichtig). Hierzu bietet das Sprachenzentrum der Hochschule auch einen Vorbereitungskurs an. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

Welche Deutschkenntnisse benötige ich? Wie weise ich diese nach?

Da der Masterstudiengang "Nachhaltiges Tourismusmanagement" zum großen Teil in Deutsch gelehrt wird, müssen ausländische Bewerber ihre Deutschkenntnisse nachweisen. Der Standardnachweis ist die Zentrale Mittelstufenprüfung (ZMP) des Goethe-Instituts. Wer Deutsch als Muttersprache hat, das Abitur (Deutsche Hochschulzugangsberechtigung) an einer anerkannten deutschsprachigen Schule im Ausland erworben hat oder ein bestandenes Abschlussexamen an einer deutschsprachigen Universität oder Hochschule nachweist, der kann auch ohne ZMP für den Masterstudiengang "Nachhaltiges Tourismusmanagement" zugelassen werden. Der Deutsch-Test kann unter Umständen im Laufe des 1. Semesters nachgereicht werden, wenn im Bewerbungszeitraum der Englisch-Nachweis vorliegt. Es ist aber zu bedenken, dass im 1. Semester fast alle Module in Deutsch unterrichtet werden, so dass die Deutsch-Kenntnisse bei Studienbeginn in jedem Fall sehr gut sein müssen.

Nähere Informationen zur ZMP gibt es unter www.goethe.de oder www.testdaf.de.

Über die Anerkennung von gleichwertigen Nachweisen wird im Einzelfall entschieden. Folgende Äquivalente kommen in Frage:

TestDaF (mind. Durchschnitt Niveaustufe 4)

Nachweis der Sprachbefähigung auf der Europaratsstufe C1

DSH (Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang)

Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP) des Goethe-Instituts

UNICERT 3 oder 4 "Deutsch als Fremdsprache"





Häufige Fragen zum Masterstudiengang

Werden Studiengebühren erhoben?

Für den Masterstudiengang "Nachhaltiges Tourismusmanagement" werden keine Studiengebühren erhoben.

Die aktuellen Immatrikulationsgebühren pro Semester finden Sie hier. Mit dem Semesterticket können Sie alle öffentlichen Verkehrsmittel des Verkehrsverbundes Berlin Brandenburg (VBB) nutzen.

Welche Kosten sind mit dem Studium verbunden?

Neben den üblichen Kosten für Lernmaterialien fallen während des 1. und 2. Fachsemesters in einzelnen Modulen Kosten für die Teilnahme an Tagungen, Messen, Konferenzen oder für Tages- und Mehrtagesexkursionen an.  Die Teilnahme an derartigen Veranstaltungen ist oftmals freiwillig.

Die Kosten für die einwöchige Exkursion ins europäische Ausland im Modul "Fachexkursion" im 2. Fachsemester betragen bis zu  500 €. Die Teilnahme an dieser Exkursion ist Pflicht.

Darüber hinaus können außergewöhnliche Ausgaben für das Projekt-Praktikum im 3. Fachsemester entstehen (z.B. für Visum oder Auslandskrankenversicherung).

Alle oben genannten Kosten sind von den Studierenden selbst zu tragen.


Wie sind die Lehrveranstaltungszeiten?

Die Lehrveranstaltungen finden in der Regel montags bis freitags von 9.30 Uhr bis 15.15 Uhr statt. In besonderen Fällen (z.B. bei Gastdozenten/dozentinnen) können die Unterrichtszeiten abweichen und auch mal am Wochenende stattfinden. Die einwöchige Exkursion ins europäische Ausland im 2. Fachsemester findet in der Regel im Juni statt.


Kann ich das Studium auch als Teilzeitstudium absolvieren?

Aus wichtigen persönlichen Gründen können Sie nach Zulassung zum Studium ein individuelles Teilzeitstudium (Sonderstudienplan) für die ersten beiden Fachsemester beim Prüfungsausschuss des Fachbereichs Nachhaltige Wirtschaft (FB IV) formlos beantragen. Aus einem Sonderstudienplan ergibt sich kein Anspruch auf Bereitstellung eines gesonderten Lehrangebotes. Nähere Informationen hierzu finden Sie in der Rahmenstudien- und Rahmenprüfungsordnung der HNE Eberswalde.


Ist der Masterstudiengang Nachhaltiges Tourismusmanagement akkreditiert?

Der Studiengang wurde im Jahr 2004 erstmals akkreditiert. Die letzte Reakkreditierung fand 2014 statt.

Ziel der Akkreditierung ist es, zur Sicherung von Qualität in Lehre und Studium durch die Feststellung von Mindeststandards beizutragen. Qualitätssichernde Akkreditierungsverfahren sollen Studierenden wie Arbeitgebern und Hochschulen eine verlässliche Orientierung wie eine verbesserte Transparenz über die nach § 19 Hochschulrahmengesetz (HRG) zunächst probeweise eingeführten Bakkalaureus-/Bachelor- und Magister-/Master-Studiengänge ermöglichen.

Die Akkreditierungsverfahren sollen dazu beitragen, die Mobilität der Studierenden zu erhöhen, sowie die internationale Anerkennung der Studienabschlüsse zu verbessern.
(Quelle: http://www.akkreditierungsrat.de/)


Wo finde ich allgemeine Informationen zur Organisation des Studiums?

Viele detailierte Information zur Finanzierung des Studiums, zur Wohnraumsuche oder zum Thema Studieren mit Kind so wie zu vielen weiteren Fragen rund um das Thema Studium finden Sie auf den Internetseiten der Abteilung Studierendenservice der HNE.



Info_3

Kontakt


Allgemeine Studien- & Bewerbungsberatung:

Abteilung Studierendenservice

studieren@hnee.de

Tel.: +49 (0) 3334 657 134


Studienfach-Beratung:

Runa Zeppenfeld

Runa.Zeppenfeld@hnee.de

Tel.: +49 (0) 3334 657 32